Morgenroutine nach anthony william

Um seinen Körper bestmöglichst bei der Entgiftung zu unterstützen, sollte man seinen Tag richtig beginnen. Das geht am besten mit 0,75l Zitronenwasser. Eine Zitrone auspressen und in das Wasser geben, wenn möglich kein Leitungswasser, da dieses heutzutage sehr belastet ist. Wenn du einmal in die Wasserrohre deines Hauses und der Straße hinein schauen würdest, würdest du es vermutlich nicht mal mehr zum kochen benutzen. In Leitungswasser befindet sich vor allem das Schwermetall Kupfer, Medikamentenrückstände, Hormone und Microplastik. Nun aber zurück zu dem Zitronenwasser. Was genau ist denn so gut an ihm? Deine Leber und Organe reinigen sich  in der Nacht und bereiten in deinem Körper Giftpäckchen (oft in Form von Schleim) vor, um diese am Morgen auszuscheiden. Oft schlucken wir die Giftstoffe wieder runter und ignorieren die Entgiftung unseres Körpers. Zitronenwasser wirkt in deinem Körper wie die Müllabfuhr, die morgens kommt und den Dreck mitnimmt. Zitronenwasser regt die Leber ebenfalls an, noch mehr Gifte abzugeben.

Danach sollte man 30min warten.

Im Anschluss  folgt mind. 0,5 Liter frisch gepresster Selleriesaft. Auf keinen Fall gekauften Selleriesaft nehmen. Dieser enthält keine Natrium Clustersalze mehr, welche den Selleriesaft so besonders machen. Natrium Clustersalze kommen an der Blut-Hirn Schranke vorbei und versorgen die Neuronen des Gehirns. Wichtig: Den Selleriesaft mit NICHTS vermischen, nicht mal mit Wasser. Dadurch geht seine Wirkung verloren. Erfahre hier mehr über Selleriesaft. LINK ZUM FAQDamit der Selleriesaft in Ruhe im Körper sauber machen kann, sollte man wieder mindestens 30 Minuten warten bevor man die erste Mahlzeit zu sich nimmt.

Wenn man seinem Körper noch mehr gutes tun will, folgt jetzt der Heavy Metal Detox Smoothie. Bei diesem kann man allerdings einige Nebenwirkungen haben, wenn der Körper stark mit Giften belastet ist. Eine gute Alternative zum HMDS ist ein Frühstück aus frischen Früchten. Dabei geht es um große Mengen und nicht nur um eine Banane. Es hat einen Grund, wieso Obst uns in kleinen Mengen nicht satt macht. Wir sollen nämlich viel davon essen. Unser Körper benötigt viele Vitamine und diese bekommt er nunmal von Früchten. Viele Menschen essen kaum, bis gar kein Obst, da es Zucker enthält. Wichtig hierbei zu erwähnen: Zucker ist nicht gleich Zucker. Das ist als ob du frisches Quellwasser aus der Flasche mit dem Wasser aus deiner Toilette vergleichst und sagst: Wasser ist Wasser. Obst enthält Glucose, welches überlebenswichtig für uns ist. Zudem enthalten Früchte Antioxidantien, Spurenelemente, krebsabtötende Makro- und Mikronährstoffe und lebendiges Wasser, welches unseren Körper hydriert und welches er zu 100% nutzen kann, im Vergleich zu normalem Wasser.

Es empfiehlt sich bis 15 Uhr kein Salz und kein Fett zu essen, damit ein fettfreier Vormittag/ Mittag generiert wird, wodurch Entgiftung möglich ist. Dabei geht es nicht darum bis 15 Uhr zu hungern und dann eine Pizza oder einen Döner zu essen.Es geht darum genug zu essen, gerne jede Stunde etwas snacken, damit der Blutzuckerspiegel konstant bleibt. Dies wirkt sich extrem regenerierend auf unsere Nebennieren aus, die nun kein Adrenalin produzieren müssen, um die fehlende Glucose im Gehirn zu ersetzen. Folgende Dinge eignen sich gut zum Mittagsessen: Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis, jegliches Gemüse und Obst, glutenfreie Haferflocken, Hirse, Vollkornreis

Meine Blogartikel