Ernährungstrends
vs.
Gesunde Ernährung

Es gibt unfassbar viele Ernährungstrends, wem soll man noch glauben? Matcha gut oder schlecht? Apfelessig ja oder nein? Vitamin Präparate? Kann der Körper diese überhaupt aufnehmen? Fragen über Fragen und jeder sagt etwas anders. Das schlimme ist eher, dass viele Leute denken sie ernähren sich gesund, obwohl das meist nicht der Fall ist. Wenn wir genauer darüber nachdenken, haben wir eigentlich keinen Plan von gesunder Ernährung. Alle Informationen die wir besitzen sind "secondhand Informationen", die sich etabliert haben und nun als „Allgemeinwissen“ gelten. Die Fitnessindustrie hat es hervorragend hinbekommen, dass in unserem Kopf das Wort Muskelaufbau nur in der Kombination mit den Worten Protein und Eiweiß existiert, was natürlich absoluter Schwachsinn ist. (Erfahren Sie hier mehr über die richtige Ernährung, wenn Sie Muskeln aufbauen möchten).

Wieso denken so viele Leute Obst sei schlecht und hätte zu viel Zucker? Währenddessen konsumieren die selben Leute Weißmehl- und Milchprodukte in Massen, was zudem die schlimmste Kombination überhaupt ist: ZUCKER und FETT. Brot und Nudeln wird immer in Verbindung mit einer fettreichen Soße oder einem Aufstrich serviert. Milchprodukte bestehen aus Laktose, also Milch, Zucker und Fett. Weitere Beispiele: Pommes, Burger, Kekse, Gebäck und Schokolade. Diese nährstoffarmen Lebensmittel schädigen unsere Gesundheit enorm, wobei Obst unserem Körper wichtige Nährstoffe und Mineralien bietet, die unerlässlich für Ihre Gesundheit sind. Ich kann Ihnen sagen, dass die Leute, die eine Diagnose wie Diabetes bekommen, diese Krankheit nicht von der einen Banane, die einmal pro Woche auf dem Speiseplan landet, bekommen haben, sondern durch schlechte Kohlenhydrate in Verbindung mit sehr viel Fett. Und dabei spielt es keine Rolle ob es „gesunde Fette“ wie Nüsse, Leinöl oder auch Kokosöl ist. Fett verdickt das Blut, egal ob es gesundes Fett ist oder nicht. Unser Körper ist nicht für eine so fettreiche Ernährung ausgelegt.

Hier ein Beispiel dazu:

1 EL Öl = 35 Oliven. In Ihren Salat tun sie vermutlich 4EL Öl. Das wären ca. 140 Oliven. Würden sie 140 Oliven in Ihren Salat hineintun? Ich glaube nicht. Können sie sich jetzt vorstellen, das diese Menge an Fett nicht für unseren Körper geeignet ist? Nicht zu vergessen, dass es bei dieser Fettmenge ja nicht bleibt. An einem Tag kommt da noch Käse dazu, in der früh noch Eier und sofort sind sie bei einem enorm hohen Fettkonsum. Genauso sieht es mit Säften aus dem Supermarkt aus. Wenn Sie einmal einen Entsafter benutz haben, wissen Sie wie wenig Saft aus einem Apfel heraus kommt. Nehmen wir als Beispiel Orangensaft. Wenn sie ein großes Glas trinken, ist es für ihren Körper so als ob Sie 7 Orangen gleichzeitig essen. Und dann haben Sie Angst vor normalem Obst, wo Ihnen der Körper genau sagen würde wie viel er davon möchte und wie viel zu viel ist?

Hierbei kommt noch die Tatsache, dass der Saft den man kaufen kann, erhitzt wurde, damit er überhaupt haltbar bleibt. Somit wurden alle Vitamine abgetötet und es handelt sich wieder um leeren Zucker, der nichts macht außer unseren Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht zu bringen.


Meine Blogartikel