FAQ über
Selleriesaft.

Wenn Sie irgendeine körperliche Verbesserung in Ihrem Leben haben möchten, darf der morgendliche Selleriesaft nicht fehlen. Selleriesaft ist das Superfood schlechthin, und gibt Ihrem Leben wieder einen Sinn. Die heilende Kraft, die neue Energie und die Motivation, die Sie von diesem frischen Saft erhalten, kann man mit nichts vergleichen. Keine Sorge, Selleriesaft schmeckt anfangs vielleicht etwas speziell, aber nach einer Woche haben sich Ihre Geschmacksknospen daran gewöhnt. Es gibt jedoch einige Dinge auf die man achten sollte:

Was braucht man dafür?
- Entsafter (bestmöglich einen Slowjuicer)
- Staudensellerie (2 Stauden)

Der Selleriesaft sollte bestmöglichst 30 Minuten nach dem morgendlichen Zitronenwasser getrunken werden, wenn man kein Zitronenwasser mag, kann man ebenfalls Limetten benutzen. Nach dem Selleriesaft ist es wichtig erneute 30 Minuten zu warten bevor man zur ersten Mahlzeit greift.

Für 0,5 Liter Selleriesaft benötigst du 2 Stauden; diese solltest du guuut abwaschen.

Kannst du auch weniger Selleriesaft trinken? Nein! Da er sonst keine Wirkung hat. Da Selleriesaft sehr schnell oxidiert, solltest du ihn direkt nach der Zubereitung trinken.

Selleriesaft kann man deswegen auch nicht im Kühlschrank aufheben, weil alle wichtigen Natriumclustersalze flöten gehen.

Darf ich den Selleriesaft mit irgendwas mischen, damit er besser schmeckt?
Nein! Man darf ihn nicht mal mit Wasser verdünnen, da er sonst nicht mehr wirkt.

Wenn du mehr über die heilsame Wirkung des Selleriesaftes wissen möchtest, kann ich dir das Buch "Selleriesaft" von Anthony William empfehlen. Anthony ist die Ursache der globalen Selleriesaftbewegung.

Meine Blogartikel